Grußwort von Prof. Bielack und HOPPS